Programm

begehrt! – filmlust queer

»ICH WÜNSCHTE, JEDES MENSCHLICHE LEBEN WÄRE REINE, TRANSPARENTE FREIHEIT.«
SIMONE DE BEAUVOIR

In einer Zeit, in der viele Länder bei den Menschenrechten den Rückwärtsgang einlegen und mancher Politiker die Kontrolle über Körper und Sexualität der Bürger_innen ganz oben auf die Agenda setzt, zeigen wir in der Sektion begehrt! – filmlust queer ein optimistisches Programm mit mutigen Protagonist_innen, die sich trauen, gesellschaftliche Regeln in Frage zu stellen und die Welt vielfältiger zu gestalten. Denn sie können es und wir können es zeigen; und weil wir nie wissen, wann und wie das Rollback beginnt, tragen wir auch Verantwortung. Die Verantwortung, wir selbst zu sein, und denen, die nicht sie selbst sein dürfen, zu zeigen, dass es Hoffnung und einen anderen Weg, Respekt, Debatten und Freiheit gibt.
Sex ist immer ein kontroverses Thema. Sex haben oder nicht. Zusehen oder beobachtet werden. Genug haben, nicht genug oder zu viel. Für manche ist es tabu, darüber zu reden. Während wir alle wissen, was für uns persönlich das richtige Maß ist, stellen sich auch soziale und künstlerische Bewegungen dem Thema. Camp Beaverton: Meet the Beavers zeigt »Sex Positive« und dass Sicherheit und Einwilligung die einzigen Grenzen sein sollen. In Sisterhood geht es um »Queer Feminist Porn«: Queers und Frauen sind darin aufgefordert, die Darstellung ihrer Sexualität im Film in die eigenen Hände zu nehmen.
Queere Künstler_innen in aller Welt gehen unterschiedlich mit der Darstellung von Körpern, Geschlechtern, Klischees und Lust um. Sie hinterfragen die traditionellen Ansätze in der Auseinandersetzung mit uns selbst. In Exposed begegnen wir Künstler_innen, die die Burlesque als Kombination aus Politik und Körperspiel neu defi nieren. In Kumbia Queers: More louder bitte! mixt eine lesbisch-queere Frauenband lateinamerikanische Cumbia und Punk zu einer provozierend-humorvollen Neuinterpretation von Rhythmen, die bisher als macho und frauenfeindlich galten.
Das unermüdliche Engagement von Aktivist_innen ist jeden Tag ein Beitrag zu einem besseren Leben für viele. Der Dokumentarfi lm A Self-Made Man begleitet eine Gruppe von Teenagern und ihre Eltern auf ihrer Reise durch den inneren und äußeren Wandel. Im Zentrum steht ein sehr persönliches Porträt eines female-to-male-trans-Jugendanwalts, der den Betroffenen hilft, ihr Aussehen, ihre Konflikte, ihre Wünsche und die Zukunft zu bewältigen.
Something Must Break lässt uns an der Suche nach Liebe und Selbsterkenntnis des jungen, androgynen Sebastian auf seinem Weg zu Ellie teilhaben. Der Spielfi lm wurde mit dem Tiger Award des Rotterdam Film Festivals ausgezeichnet.
Keine Sorge, falls Sie deprimiert sind: Es könnte politisch sein. In einem Workshop erkunden wir unsere Gefühle in der Öff entlichkeit und besprechen (und erspüren) ironischsarkastisch die jüngere Geschichte queerer Politik.
Es geht uns um die Freiheit, wir selbst zu sein, zuzustimmen, abzulehnen, anderen zu helfen. Seien Sie so frei und folgen unserer Einladung zu Filmen, Podiumsdiskussionen, Gesprächen mit Filmemacherinnen, Shows und Partys. Denn Queer ist ein Schirm, unter dem wir weiter denken und intensiver leben, weniger konformistisch sind, unsere Identität entdecken und annehmen, andere achten und sie auf ihrem Weg unterstützen. Film ist ein wirkmächtiges Medium, und der perfekte Vorwand, uns im Dunkeln zu versammeln und unsere Freiheit zu leben.

_Mariel Maciá

US
2013
Dokumentarvideo
38’

In ’Ricerche: Three’ unterhält sich Sharon Hayes mit 35 Student*innen an einem Frauen-College im westlichen Massachusetts. Ihr fiel dabei auf, […]

A Self-Made Man

Lori Petchers

US
2013
Dokumentarfilm
56’

Mit einem sehr persönlichen Porträt des Trans-Jugendlichen-Anwalts Tony Ferraiolo lotet A Self-Made Man die Komplexität der geschlechtlichen Identität aus. Sie […]

A Short Video about Tate Modern

Emma Wolukau-Wanambwa

2003/2005
Kurzfilm

A Short Video about Tate Modern thematisiert die Grenzen der Sichtbarkeit in der öffentlichen Kultur, in Räumen und Momenten, in […]

Authority

Marit Östberg

DE
2009
Kurzfilm
16’

Eine Frau wird von einer Polizistin dabei erwischt, wie sie ein Graffiti an eine Wand malt. Sie läuft weg und […]

Camp Beaverton: Meet the Beavers

Ana Grillo, Beth Nelson

US
2013
Dokumentarfilm
62’

Burning Man ist ein experimentelles Kunst-Festival in den Black Rocks im Norden des US-Bundesstaats Nevada. Für acht Tage entsteht dort […]

US
2013
Animationsfilm
13’

Eine animierte, mit realen Bildern versetzte Dokumentarkomödie über die Erfolge, die Misserfolge und die unglaublichen Verwirrungen bei dem Versuch, als […]

IT
2012
Kurzfilm
13’

Selma gibt ihre romantische Idee von der Liebe zugunsten einer realen queeren Erfahrung und einer tiefen Freundschaft auf. Angeregt von […]

Exposed

Beth B

US
2013
Dokumentarfilm
78’

Exposed taucht ein in die Neo-Burlesque-Szene New Yorks. Beth B porträtiert acht innovative Performer, Meister ihres Fachs, die ihre Nacktheit […]

Genderless Jellyfish

Coral Short

CA
2013
Kurzfilm
3’

Coral Short filmte Genderless Jellyfish in einem Aquarium in Vancouver. Der Film basiert auf einem berühmt berüchtigten YouTube-Video und feiert […]

Happy Profiling

Wassan Ali

DE
2012
Kurzfilm
5’

»Happy Profiling ist eine Antwort auf Briefe und Mails, die ich vor zwei Jahren von der Postbank bekam. Der Film […]

I Am a Real Boy

Bella und Jiga

DE
2012
Kurzfilm
5’

Pinocchio ist auf der Suche nach der guten Fee, die endlich einen richtigen Jungen aus ihm macht. Auf dem Weg […]

Kumbia Queers: More louder bitte!

Natalia Sanhueza, Almut Wetzstein

DE
2013
Dokumentarfilm
46’

Der Dokumentarfilm Kumbia Queers: More louder bitte! zeigt die sechs lateinamerikanischen Musikerinnen während ihrer Europa-Tour in Deutschland im Jahr 2011. […]