Life Is Not a Competition, But I’m Winning

19 Apr 2024 20:00
Ticket buchen

Life Is Not a Competition, But I’m Winning

Caroline Spreitzenbart (DoP)

DE
2023
hybrider Dokumentarfilm
79’
OmeU, dt. UT
Nationaler Wettbewerb für Bildgestalterinnen

Begründung der Jury (Yoliswa von Dallwitz, Antonia Killian, Agnesh Pakozdi):

Der Film Life Is Not a Competition, But I’m Winning präsentiert in seiner innovativen Form eine frische und neue Umsetzung eines komplexen Themas: In kaum einem Gesellschaftsbereich wird das binäre Geschlechtersystem so hartnäckig aufrechterhalten wie im Sport. Mit einer Mischung aus Collage, Stilisierung, performativen Elementen und Agitprop wird in diesem hybriden Dokumentarfilm eine queer-feministische Alternative zur Welt des Sports entworfen.

Die kreative Form entführt uns zu einer beeindruckenden historischen Reise und entlarvt auf faszinierende und kraftvolle Weise die Absurdität der Realität.

Die geschickte Verbindung von Archivmaterial mit aktuellen Szenen und Sportler*innen, die die Geschichte nachinszenieren, wird durch mutige, farbenfrohe und grafische Bilder kunstvoll in Szene gesetzt. Caroline Spreitzenbart lenkt unseren Blick mit einer liebevollen Aufmerksamkeit für Details und wagt sich gleichzeitig an Supertotalen, die die Architektur und ihre ideologische Bedeutung verdeutlichen. Auf beeindruckende Weise schafft sie eine höchst kreative Auseinandersetzung mit dem Thema.

Mit ikonischen Bildern von Körpern beweist Caroline Spreitzenbart ein herausragendes Gespür für gewagte Einstellungen, spielt mit farbigem Licht und verdichtet Gesten durch geschickt gelenkte Blicke. Dies geschieht im Einklang mit der gesamtkünstlerischen, innovativen visuellen Auseinandersetzung, die uns als Zuschauer*innen ergriffen in den Film eintauchen lässt.

Gast: Caroline Spreitzenbart 

Regie / Buch

Julia Fuhr Mann

Bildgestaltung

Caroline Spreitzenbart

Montage

Melanie Jilg, Merit Giesen

Ton

Cornelia Böhm

Mit

Annet Negesa, Amanda Reiter, Caitlin Fisher, Daniel Marin Medina, Chun Mei Tan, Eva Maria Jost, Jakob Levi Stahlberg, Oumou Aidara, Greta Graf

Produktion

Melissa Byrne, Sophie Ahrens, Fabian Altenried, Kristof Gerega

Kontakt

Caroline Spreitzenbart

WWW

spreitzenbart.com

Porträt von Caroline Spreitzenbart

Caroline Spreitzenbart (DoP)

Caroline Spreitzenbart (geb. 1991) begann 2014 ihr Studium an der Hochschule für Fernsehen und Film München. Sie war an diversen Filmproduktionen beteiligt. Seit sie als Stipendiatin des DAAD die Klasse von Luciana Kaplan im Centro de Capacitación Cinematográfica besucht hat, arbeitet sie laufend an Produktionen in Mexiko-Stadt mit. Zuletzt hat sie mit dem Langfilm Life Is Not a Competition, But I’m Winning den ARRI Production Award sowie den Michael-Ballhaus-Preis bei den First Steps Awards gewonnen.


Filme von Caroline Spreitzenbart (Bildgestaltung, Auswahl)
Ars Moriendi oder die Kunst des Lebens 2018 | Spielfeld 2017

19 Apr 2024 20:00
Ticket buchen