Spielplan

Die Fliegen (The Birds II)

Susann Maria Hempel

DE
2010
Experimentalfilm
8’
OW
Fokus

Susann Maria Hempel begibt sich in die Ruinen ihres ehemaligen Wohnhauses in Greiz und widmet sich der Schönheit des Verfalls. Die Arbeit ist eine Hommage an Oskar Sala, den ebenfalls in Greiz geborenen Pionier der elektronischen Musik, der u.a. Hitchcocks Die Vögel klanglich gestaltete. In Kooperation mit dem Institut für Spezielle Zoologie und Evolutionsbiologie in Jena choreografiert sie Fliegen mit einer Hochgeschwindigkeitskamera zu Salas Musik in einem zunehmend desaströsen Setting.

Regie / Bildgestaltung / Montage

Susann Maria Hempel

Ton

Jan M. Sieber, Susann Maria Hempel

Musik

Oskar Sala

Kontakt

Susann Maria Hempel

Porträt von Susann Maria Hempel, Filmemacherin

Susann Maria Hempel

Die Experimentalfilmemacherin Susann Maria Hempel studierte Mediengestaltung an der Bauhaus-Universität Weimar. Sie lebt und arbeitet in Greiz (Thüringen) und wurde mit zahlreichen Preisen und Stipendien ausgezeichnet, u.a. mit dem Bremer Videokunst Förderpreis, dem Deutschen Kurzfilmpreis in Gold, einem Aufenthaltsstipendium der Akademie Schloss Solitude, dem Hörspiel des Jahres 2018 sowie dem HAP-Grieshaber-Preis der Stiftung Kunstfonds und der VG BILD-KUNST.


Filme von Susann Maria Hempel (Auswahl)
Der große Gammel 2013 | Wie ist die Welt so stille 2012 | Der Mann, der nicht weinen wollte 2009 | Der weinende Dritte 2008