Spielplan

15 Jun
Online
Ticket buchen
16 Jun
Online
Ticket buchen
17 Jun
Online
Ticket buchen
18 Jun
Online
Ticket buchen
19 Jun
Online
Ticket buchen
20 Jun
Online
Ticket buchen
Y’a pas d’heure pour les femmes

Ain’t No Time for Women

Sarra El Abed

CA
2020
Dokumentarfilm
19’
Panorama

Tunis, November 2019. Eine Gruppe von Frauen hat sich am Vorabend der Präsidentschaftswahl bei Saïda, der Friseurin, versammelt. Der Salon, in dem die Frauen offen reden, lachen und streiten, verwandelt sich in einen öffentlichen Platz und spiegelt die Unruhen in Inneren des Landes wider. An diesem weiblichen Zufluchtsort bekommen wir einen intimen Einblick in die junge Demokratie des Landes.

Regie / Buch

Sarra El Abed

Bildgestaltung

Catherine Lefebvre

Montage

Jordan Choinière

Ton / Musik

Ilyaa Ghafouri

Produktion

Isabelle Grignon-Francke – Club Vidéo

Kontakt

Travelling Distribution

Porträt von Sarra El Abed.

Sarra El Abed

Sarra El Abed schloss ihr Regiestudium 2018 an der Université du Québec à Montréal (UQAM) ab, wo sie für ihr Abschlussprojekt den Preis für den besten Spielfilm erhielt. Y’a pas d’heure pour les femmes ist ihr vierter Film. Sie flirtet mit dem Spiel- und Dokumentarfilm und liebt es, dem Gewöhnlichen etwas Verschrobenes und dramatischen Situationen Komik einzuhauchen.


Filme von Sarra El-Abed
À mort 2018 | Les joyeux copains du dimanche 2017 | Célébration 2016