Le sens de l’humour

Le sens de l’humour

Marilyne Canto

»Der Film rekapituliert die schwierige Beziehung eines Paares und die Rekonstruktion einer Familie lange nach einem Todesfall. Er untersucht, wie die drei Protagonisten Elise, Paul und Leo hin- und hergerissen bleiben zwischen ihrer Vergangenheit und dem, was sie für ihre Zukunft antreibt. … Der Film kommt ohne Psychologie aus; die Charaktere analysieren sich nicht, dennoch sind sie auf der Suche, verletzen und prüfen einander. All die Energie, die sie mit Denken verbringen, ohne eine Antwort zu finden, bringt Szenen hervor, die mal sehr ernst, dann auch wieder sehr lustig sind.«
Marilyne Canto

Paris im Winter. Die Museumspädagogin Elise lebt mit ihrem zehnjährigen Sohn Leo alleine. Ihr Mann – und Leos Vater – ist schon länger tot, da nimmt sie eine Affäre mit Paul wieder auf, den sie schon vor dem Tod ihres Mannes kannte. Ihre Verbindung war immer chaotisch, Paul findet Elise auch deswegen anziehend, weil sie mit aller Gewalt versucht, ihn von sich fernzuhalten. Während die Beziehung der beiden in einen Teufelskreis gerät, in dem Kommen und Gehen, Freude und Aufruhr sich ständig abwechseln, kommen Paul und Leo sich näher. Doch nach einem erneuten heftigen Streit verlässt Paul Elise endgültig. Als Elise erfährt, dass sie schwanger ist und abtreiben will, stellt diese Entscheidung einen möglichen Neuanfang ihrer Beziehung erneut in Frage.

Regie

Marilyne Canto

Buch

Marilyne Canto , Maud Ameline

Bildgestaltung

Laurent Brunet

Montage

Yann Dedet, Thomas Marchand

Ton

Olivier Péria, Carole Verner, Nathalie Vidal

Darsteller*innen

Marilyne Canto, Antoine Chappey, Samson Dajczman und andere

Produktion

Films Distribution

Marilyne Canto

Marilyne Canto wurde zunächst an der Schauspielschule des Théâtre National de Strasbourg und anschließend von Jaques Lasalle und Jean Jourdheuil ausgebildet. Es folgten Engagements, unter anderem mit Claude Chabrol, Dominique Cabrera, Manuel Poirier, René Feret und Robert Guédiguian. Neben ihrer Karriere als Schauspielerin war Marilyne Canto Regieassistentin bei Philippe Garrel für den Film The Phantom Heart und ist außerdem Regisseurin eigener Kurzfilme – darunter Nouilles, der zahlreiche Preise gewann.


Filme von Marilyne Canto
C’est d’accord 2007 | Oui peut être 2007 | Fais de beaux rêves 2005 | Nouilles 1987