Goodbye Fantasy

Goodbye Fantasy

Amber Bemak, Nadia Granados

US / CO / MX
2018
Experimentalfilm
15’
begehrt! - filmlust queer

Goodbye Fantasy handelt von zwei Körpern, die unterschiedliche Konstellationen sozialer und politischer Macht in Szene setzen.

Regie / Buch

Amber Bemak, Nadia Granados

Produktion

Amber Bemak

Kontakt

Collectif Jeune Cinema

Amber Bemak

Die Regisseurin, Künstlerin und Pädagogin Amber Bemak nutzt in Performances und Videoarbeiten den Körper zur Betrachtung gesellschaftspolitischer Fragestellungen und setzt sich mit Text, Sprache und Übersetzung auseinander, um den Diskurs über tief verwurzelte koloniale Erzählungen zu erweitern, und verbindet dabei Persönliches mit größeren institutionellen Strukturen.


Filme von Amber Bemak (Auswahl)
Airplane Dance 2013 | When the Iron Bird Flies 2012 | Champions 2011 | Taking the Lead 2011 | Getting Ahead 2011 | This is My Life 2010 | Desire in Three Places 2008 | Blessings 2007 | The Listening 2006 | Kryptonite 2005

Nadia Granados

Indem sie ihren Körper mit Multimedia-Technologien verbindet, beleuchtet Nadia Granados in ihrer Arbeit die Beziehung zwischen der Darstellung staatlicher Gewalt in Mainstream-Medien, institutionalisiertem Machismo, heterosexueller Pornografie und Gewalt gegen Frauen. Ihre Arbeit ist sowohl performativ als auch technologisch, sowohl Kunst als auch Aktivismus, und mischt Cabaret, öffentliche Intervention und Videoübertragung.


Filme von Nadia Granados (Auswahl)
Colombianizacion 2017 | Nadie sabe quién soy yo 2017 | Clean Car, Dirty Conscience 2013 | Selvatica 2009 | The Five Most Sold 2008 | Narciso 2003