Dry Ground Burning

18 Apr 2024 19:00
Ticket buchen
Mato seco em chamas

Dry Ground Burning

Joana Pimenta, Adirley Queirós

BR / PT
2022
Spielfilm
153’
OmeU
Fokus: Rage & Horror

Aus dem Gefängnis entlassen, kehrt Léa in die Favela Sol Nascente zurück und schließt sich der wehrhaften Frauen-Gang ihrer Halbschwester Chitara an. Die Frauen haben in Léas Abwesenheit ein profitables Business-Modell als gasolinheiras aufgebaut: Sie zapfen illegal Öl aus unterirdischen Pipelines ab, das sie selbst zu Benzin raffinieren; mit den motoboys handeln sie faire Preise aus für ihre Ware. Diese Motorradgangs helfen bei der Verteilung des Sprits im Untergrund und halten konkurrierende Kartelle in Schach. Das Frauenkollektiv errichtet eine regelrechte Festung, kämpft und rebelliert bewaffnet gegen die Entrechtung als Frauen, Schwarze, Lesben und Arme. Sie führen einen Überlebenskampf gegen die autoritäre brasilianische Regierung und deren Vertreter*innen, die immer radikaler nach rechts abdriften. Bolsonaros feiernde Anhänger*innen bilden den größtmöglichen Kontrast zu Andreia, einer anderen Komplizin der Bande, die als Gründerin und Anführerin der Prison People Party mit Megafon von einem fahrenden Laster aus ihren elektrisierenden Wahlkampf führt. Dokumentarisches und Fiktion sind in diesem dystopischen Filmepos eng miteinander verwoben. Die Darsteller*innen spielen sich selbst in ihrem echten Umfeld und bringen ihre Lebensrealitäten mit Stärke und Widerstandskraft in die tiefen Schichten der Erzählung ein. Ethnographische Science Fiction über eine feministische Utopie inmitten einer sich zersetzenden Gesellschaft.

In Kooperation mit der Kunsthochschule für Medien Köln (KHM)

Regie/Buch

Joana Pimenta, Adirley Queirós

Bildgestaltung

Joana Pimenta

Montage

Cristina Amaral

Ton

Francisco Craesmeyer, Vitor Brandão

Sounddesign

Fernando Henna, Daniel Turini

Musik

Muleka 100 Calcinha

Darsteller*innen

Joana Darc Furtado, Léa Alves da Silva, Andreia Vieira, Débora Alencar, Gleide Firmino, Mara Alves

Produktion

Adirley Queiròs – Cinco da Norte

Coproduktion

João Matos – Terratreme Filmes

Kontakt

Steppenwolf Verleih

WWW

wolfberlin.org

Porträt der Filmemacherin Joana Pimenta

Joana Pimenta

Joana Pimenta ist eine portugiesische Filmemacherin, die in Brasilien und den USA lebt und arbeitet. Sie studierte Film und Critical Media Practice an der Harvard University, wo sie derzeit Film unterrichtet. Als Regisseurin ist sie dem Sensory Ethnography Lab eng verbunden. Ihr Kurzfilm Um campo de aviação wurde in Locarno uraufgeführt und auf vielen internationalen Festivals gezeigt.


Filme von Joana Pimenta
Um campo de aviação 2016 | As figuras gravadas na faca com a seiva das bananeiras 2014

Porträt des Filmemachers Adirley Queiros

Adirley Queirós

Adirley Queirós, der zunächst Karriere als Profi-Fußballer machte, ist ein brasilianischer Filmemacher. Seine Filme wie Once it was Brasilia (2017) und White Out Black In (2014) gewannen mehr als 20 Preise auf internationalen Festivals. Seine Arbeit wird weltweit gezeigt.

18 Apr 2024 19:00
Ticket buchen