Spielplan

15 Jun
Online
Ticket buchen
16 Jun
Online
Ticket buchen
17 Jun
Online
Ticket buchen
18 Jun
Online
Ticket buchen
19 Jun
Online
Ticket buchen
20 Jun
Online
Ticket buchen

AÏCHA

Laura Bleck, Faraz Shariat

DE
2020
Dokumentarfilm
22’
OF
Programm für Kinder und Jugendliche

»Warum hast du meinen Namen geändert?« – »Weil man ihn in Deutschland so schreibt« – »Aber mein Name wird so geschrieben!«: Aïcha. Nicht Aicha, wie es in der Einbürgerungsurkunde steht. Die Elfjährige ist sauer. Auf ihre Mutter und die Behörden. Warum kann sie nicht Deutsche sein mit zwei Punkten auf dem ›ï‹? Aïcha beschließt, um ihren Namen zu kämpfen, und begegnet Arabie, Daisy, Haddy, Karidia, Linzy, Mabinta, Matou und Maxi, die ihr Mut machen.

In Kooperation mit doxs! dokumentarfilme für kinder und jugendliche.

Regie

Laura Bleck, Faraz Shariat

Bildgestaltung

Lotta Kilian

Montage

Raquel Caro Nuñez

Ton / Sounddesign / Musik

Lennart Sailer

mit

Ranita Cecalah, Larissa Panh, Amanda Sun, Arabie, Daisy, Haddy, Karidia, Linzy, Mabinta, Matou Méité, Maxi

Altersempfehlung

ab 12 Jahren

Produktion

Laura Bleck, Faraz Shariat – Jünglinge Film

Kontakt

Jünglinge Film

Porträt von Laura Bleck, Filmemacherin

Laura Bleck

Laura Bleck studierte Kulturwissenschaften und freie Kunst in Hildesheim, Istanbul und Bremen. Sie arbeitet in den Bereichen Film, Performance und Installation. Der Kurzfilm Aïcha ist ihr Regiedebüt.

Portrait of Faraz Shariat

Faraz Shariat

Aufgewachsen als in zweiter Generation in Deutschland lebende Person of Color, arbeitet Faraz Shariat an einem entschlossenen Gegenentwurf zu einem konventionellen deutschen Kino, in dem postmigrantische Erlebnisse und Geschichten von Einwanderern und ihren Familien allzu oft ausgeschlossen oder misrepräsentiert werden.


Filme von Faraz Shariat
Futur Drei 2020