Love Island

Love Island

Jasmila Žbanić

HR / BA
2014
Spielfilm
86’

»Wir Leute vom Balkan neigen dazu, unsere Vergangenheit zu ernst zu nehmen, und wir erleben sie auf eine mythologische Weise. In Love Island wollte ich die Vergangenheit als verführerische Frau darstellen, die an einem Tag vorbeikommt, an dem man sie am wenigsten erwartet und sie ganz sicher nicht erwünscht.«

Grebo und seine hochschwangere Frau Liliane verbringen ihren Urlaub an der kroatischen Adria-Küste. Sie sonnen, schwimmen, essen und lieben sich entspannt durch die Tage bis Flora auftaucht. Die ebenso schöne wie toughe Frau, von der sich alle angezogen fühlen, lässt ihr Leben aus den Fugen geraten. Auch Grebo fühlt sich sofort zu der Tauchlehrerin hingezogen, nichts ahnend vom Geheimnis, das sie mit Liliane verbindet. Doch Geheimnisse bleiben auf der Insel nicht lange verborgen und so nimmt ein ungewöhnlicher Beziehungsreigen seinen Lauf.
Der neue Film der Preisträgerin des Goldenen Bären ist eine temporeiche queere Dreiecksgeschichte, die von Anfang bis Ende voller Überraschungen steckt. Farbenfroh und mit ironischem Blick für Balkan-Klischees erzählt Jasmila Žbanić die Geschichte einer jungen Familie im emotionalen Gefühlschaos. Gemeinsam mit dem gefeierten Regisseur und Romanautor Aleksandar Hemon schrieb Žbanić das Buch zu Love Island, ihrer ersten Komödie, die an die klassischen amerikanischen Screwball-Komödien erinnert. Eine Sommerkomödie über moderne Beziehungen in Kroatien, ein Plädoyer für Offenheit und Veränderung.

Regie

Jasmila Žbanić

Buch

Jasmila Žbanić, Aleksandar Hernon

Bildgestaltung

Christine A. Maier

Montage

Isabel Meier

Ton

Lars Ginzel

Musik

Balz Bachmann

Darsteller*innen

Ariane Labed, Ermin Bravo, Ada Condeescu, Franco Nero, Leon Lučev

Produktion

Produkcija Ziva, Leon Lucev, Deblokada Production, Damir Ibrahimovic, Komplizen GmbH, Janine Jackowski, Maren Ade, Jonas Dornbach, Okofilm, Andrea Staka, Thomas Imbach

Kontakt

Port au Prince

Porträt von Jasmila Žbanić

Jasmila Žbanić

Jasmila Žbanić wurde 1974 in Sarajevo geboren, wo sie ihr Studium in Film- und Theaterregie an der Hochschule der Künste abschloss. Sie arbeitete u. a. als Puppenspielerin beim Bread and Puppets Theater in Vermont und als Clown in einem Lee Delong Workshop. Ihr Langfilmdebüt Grbavica wurde 2006 mit dem Goldenen Bären und vielen weiteren internationalen Preisen ausgezeichnet. Alle ihre Filme werden von dem von ihr gegründeten Künstlerverband Deblokada produziert. 2014 erhielt sie den KAIROS-Preis für herausragende kulturelle Leistungen.


Filme von Jasmila Žbanić
Airborn 2019 | One Day in Sarajevo 2014 | Love Island 2014 | For Those Who Can Tell No Tales 2013 | Na putu 2010 | Grbavica 2016 | Images From the Corner 2003 | Crvene gumene cizme 2000 | Noc je, mi svijetlimo 1998