Holy God

Svyatyj Bozhe

Holy God

Vladlena Sandu

RU
2016
Dokumentarfilm, Kurzfilm
25’
Fokus

»Selbstporträt. 1998 wurde unsere Familie angegriffen. Wir konnten fliehen und haben uns nach Grosny gerettet. Seitdem haben wir darüber geschwiegen.«
In ihrem bestechenden und präzisen Bericht erzählt Vladlena Sandu von sich, ihrer Mutter und ihrer Großmutter, dem physischen und psychologischen Trauma und ihrer Ausnahmesituation als Geflüchtete. Von Hundefutter, Heimatlosigkeit und der Intensivstation. Und Putin ehrt am Neujahrstag die Soldaten, die den Terrorismus bekämpfen.

Regie / Buch / Bildgestaltung / Montage

Vladlena Sandu

Ton

Dmitry Boyarintsev

Produktion / Kontakt

Rock Films

Vladlena Sandu

Vladlena Sandu wurde auf der Krim geboren und zog 1988 mit ihrer Familie nach Grosny. 1998 musste sie in die russische Region Stawropol umsiedeln. Sie studierte zunächst an der Rodchenko School of Photography and Multimedia und begann 2011 ein Regiestudium am staatlichen Gerassimow-Institut für Kinematographie (VGIK). Mit ihrem Debütkurzfilm Kira gewann sie 2015 den Jurypreis auf dem Kinotawr Festival, Sotschi und den Preis für die beste Regie und Kamera beim VGIK International Student Festival, Moskau.


Filme von Vladlena Sandu
Kira 2015 | Orlovy 2014 | Diana 2012