Body of Oz

Body of Oz

Stephanie Müller, Klaus Erich Dietl

DE
2016
Experimentalfilm, Kurzfilm
5’
Fokus

Der Kurzfilm Body of Oz spielt auf den »happiest film ever made«, The Wizard of Oz, an und stellt dabei konservative Rollenzuschreibungen auf den Kopf. Dorothy entzieht sich einer festgelegten geschlechtlichen Identität und die Schauspielerin Judy Garland weigert sich, weiterhin Drogen zu nehmen und sich die Brüste abbinden zu lassen, um die Rolle der Lolita im Zauberland zu spielen. »We are not in Kansas anymore.« …

Regie

Stephanie Müller, Klaus Erich Dietl

Kontakt

Klaus Erich Dietl

Stephanie Müller

Stephanie Müller absolvierte ein Masterstudium in Kommunikationswissenschaften an der LMU in München und in Kunsttherapie an der Akademie der Bildenden Künste München. 2004 rief sie das Textil- und Performancekunstprojekt »rag*treasure« ins Leben. 2006 gründete sie mit Laura Theis das Experimentalmusikprojekt »beißpony«.


Filme von Stephanie Müller und Klaus Erich Dietl (Auswahl)
Masochistic Time Machine 2015 | Querschläger 2014 | Splitterwochen 2014 | My Name Is Luka, Call Me Catherine 2012 | Montgomery Leaves His Garden 2011

Klaus Erich Dietl

Klaus Erich Dietl studierte Malerei und Kunsttheorie an der Akademie der Bildenden Künste in München. 1999 verbrachte er einen DAAD-Studienaufenthalt in Tokio, Japan. 2014 erhielt er den MuVi-Preis bei den Internationalen Kurzfilmtagen in Oberhausen. Dietl hat Lehraufträge an der LMU in München und der Universität für angewandte Kunst in Wien und arbeitet in den Bereichen Medien, Malerei, Text und Film.


Filme von Stephanie Müller und Klaus Erich Dietl (Auswahl)
Masochistic Time Machine 2015 | Querschläger 2014 | Splitterwochen 2014 | My Name Is Luka, Call Me Catherine 2012 | Montgomery Leaves His Garden 2011