Kalender

»Something Must Break« bei »ifs-Begegnung« Gender & Diversity

Filmstill aus "Something must Break", eine Person mit dunkelrotem, lockigem Haar und Nasenring schaut nachdenklich

Die ifs internationale filmschule köln lädt gemeinsam mit dem IFFF Dortmund+Köln ein zu »ifs-Begegnung« Gender & Diversity.

Auf der Leinwand: Something Must Break (Regie: Ester Martin Bergsmark, SE 2014)

Ester Martin Bergsmarks erster Spielfilm entstand nach dem Roman You Are the Roots that Sleep Beneath My Feet and Hold the Earth in Place des Co-Autors Eli Levén. Something Must Break wurde beim Internationalen Filmfestival Rotterdam mit dem Tiger Award ausgezeichnet, beim Internationalen Filmfestival Göteborg erhielt Bergsmark das Mai-Zetterling-Stipendium.

Um die Diskussion im Kulturbereich und an den Filmhochschulen zum Thema Gender und Diversität anzuregen, zeigt die gemeinsame Reihe von ifs und Internationales Frauen Film Fest Dortmund+Köln regelmäßig ausgewählte Spiel- und Dokumentarfilme sowie experimentelle Arbeiten und stellt deren Macherinnen im anschließenden Gespräch vor.

Der Abend wurde kuratiert und wird moderiert von Marcel-Jana Urban und Beverly Stura-Cura (Netzwerk queer@filmschule, ifs internationale filmschule köln).
Filmforum NRW • Bischofsgartenstraße 1 • 50667 Köln
Eintritt frei

Eine Veranstaltung der ifs internationale filmschule köln in Kooperation mit dem Internationalen Frauen Film Fest Dortmund+Köln im Rahmen des Filmforum NRW e.V.

Something Must Break

Ester Martin Bergsmark

SE
2014
Spielfilm
90’

Der androgyne Sebastian und der heterosexuelle Andreas lieben sich. Sie sind unzertrennlich und rebellieren gemeinsam gegen den Rest der glatt […]

09 Nov 19:00
Filmforum NRW