Kalender

Regisseurin Derflinger zu Gast: »Alice Schwarzer« in Dortmund

Behind the Scenes Foto aus dem Film Alice Schwarzer von Sabine Derflinger

Wir präsentieren: Alice Schwarzer, das neueste Werk von Sabine Derflinger. Zur Filmvorführung wird die österreichische Regisseurin auch anwesend sein. Ein besonderes Schmankerl: Wir zeigen die 136 Minuten lange Festival-Fassung des Films!

Francophile, Feministin, waschechtes Ruhrpottkind: in ihrem neuen Film widmet sich die österreichische Regisseurin Sabine Derflinger dem Leben der Kölner Herausgeberin der Zeitschrift Emma, Alice Schwarzer. Der Film verfolgt Schwarzers Lebensthemen und zeigt, wie sich der Diskurs um die Frauenbewegung in Deutschland und Frankreich (MLF, Mouvement de la Liberation de la Femme), Abtreibung, Prostitution und politischer Islam — um nur einige zu nennen — in den letzten fünfzig Jahre gewandelt hat. Die feinfühlige Montage kombiniert Archivmaterial, Dokumentarisches und Privatmitschnitte so, dass trotz der Fülle der Themen die zeitgeschichtlichen Zusammenhänge wie aus einem Guss scheinen und mühelos ans Heute anschliessen. Fundstücke aus dem Fernseharchiv erinnern noch einmal an die lebhaften medialen Auftritte der wortgewandten Protagonistin, die sich in dem saloppen Alltagssexismus ihrer Gesprächspartner klug zu erwehren weiß. Was hat sich geändert und wie? Was nicht? Diese Fragen stellt Derflinger (uns) in ihrer neusten, engagierten Filmproduktion.

Filmgespräch mit der Regisseurin Sabine Derflinger. Moderation: Maresa Feldmann (Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Dortmund) und Maxa Zoller (Künstlerische Leitung IFFF Dortmund+Köln)

In Kooperation mit dem Gleichstellungsbüro Dortmund. Im Rahmen von LETSsDOK, den dritten bundesweiten Dokumentarfilmtagen.

Eintritt: 7 € / 6 € ermäßigt

Alice Schwarzer

Sabine Derflinger

AT / DE
2022
Dokumentarfilm
136’

In Zeitdokumenten und aktuell gedrehtem Material erleben wir Alice Schwarzer, Ikone der deutschen Frauenbewegung, bei ihrer Arbeit und im Privaten. […]