Kalender

10 Dez 10:00
Filmhaus Köln

Afghanistan – Women’s Voices 3: Film- und Diskussionsveranstaltung

Film- und Diskussionsveranstaltung im Filmhaus Köln und online.

Vor zwei Jahren, als Reaktion auf die Machtübernahme der Taliban in Afghanistan, veranstaltete LaDOC einen Film- und Informationstag zur dramatischen Lage der Frauen in Afghanistan. Auch 2021 war das IFFF Dortmund+Köln Kooperationspartner der Veranstaltung. Auf Initiative und mit Unterstützung der teilnehmenden Regisseurin Sahra Mani unternahm in der Folge eine kleine Gruppe von LaDOC-Frauen ganz konkrete Schritte: Sie riefen eine Spendenaktion ins Leben, um Frauen vor Ort mit Lebensmitteln zu unterstützen. Diese Spendenaktion läuft bis heute erfolgreich und konnte vielen Menschen vor Ort helfen.

Zwei Jahre später leben Frauen in Afghanistan weiterhin rechtlos, in Armut und Angst. Erneut richten wir den Blick mit großer Dringlichkeit auf diese Frauen und berichten, wie unser Engagement – wenn auch in kleinem Umfang – konkrete Ergebnisse zeigt.

Mit zwei Filmen und einer anschließenden Gesprächsrunde mit Razia Bromand, Frauenrechtlerin aus Afghanistan, deren Flucht mit Hilfe von LaDOC und der Initiative Kabul Luftbrücke gelang, laden wir ein, den afghanischen Frauen zuzuhören und die Situation vor Ort aus erster Hand kennenzulernen.

Mehr Infos zur Veranstaltung

Tickets
12 € / erm. 6 € (Filme, Diskussion, Snack)
Ermäßigte Tickets nur gegen Vorlage der Ermäßigungsberechtigung direkt an der Kinokasse
Reservierung: kino@filmhaus-koeln.de

Online-Ticket: 9 € / ermäßigt 4,50 € (50% gehen an die Spendenaktion Afghanistan)
Anmeldung für die Online-Teilnahme: info@ladoc.de

10. Dezember 2023 | 10:00 – 17:00 Uhr | Filmhaus Köln und online | Maybachstr. 111, 50670 Köln

Pressekontakt: LaDOC, Claudia Richarz, info@ladoc.de

Förderer: Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein Westfalen und Kulturamt der Stadt Köln
Kooperationspartner: IFFF Dortmund+Köln, dokumentarfilminitiative im Filmbüro NW, AG Dok KIOSK und Arts Exchange e.V.