Zurura, Zurura: The Smile Blooms

Zurura, Zurura: Le Sourire Fleurit

Zurura, Zurura: The Smile Blooms

Marthe Djilo Kamga

BE / CM / US
2020
Experimentalfilm
19’
begehrt! - filmlust queer

Zurura, Zurura: Le sourire fleurit ist ein visuell poetischer und philosophischer Essay. Darin blickt die Regisseurin Marthe Djilo Kamga erneut auf das Thema des zum Schweigen gebrachten schwarzen weiblichen Körpers. Sie rekurriert auf afrikanische Wurzeln und die afrikanische Kulturlandschaft, um uns einen neuen Blick auf den schwarzen weiblichen Körper zu bieten. Zurura, Zurura lädt eine neue Generation dazu ein, ihr Schwarzsein zu feiern.

Regie

Marthe Djilo Kamga

Bildgestaltung

Marthe Djilo Kamga, Sabreen Bint Loula

Montage

Flora Caviren

Ton

Hugo Lemercier

Musik

Zouratié Kone

Produktion

Frieda Ekotto, The University of Michigan Ann Arbor,
Marthe Djilo Kamga, Les identités du Baobab

Kontakt

Marthe Djilo Kamga

WWW

www. vibrancyofsilence.com

Marthe Djilo Kamga

Marthe Djilo Kamgas beschäftigt sich mit Fragen von Verletzlichkeit, Identität und Gleichberechtigung. Sie ist Gründerin und Organisatorin des Massimadi Festival in Brüssel. Durch ihr Engagement für Kunst und Kulturproduktion (Film, Performance, Fotografie usw.) ermöglicht sie Menschen ohne gesellschaftliche Sichtbarkeit, sich Bilder und öffentliche Räume anzueignen. Zu Kamgas Publikationen zählen Quand les femmes aiment d’autres femmes: regard sur les homosexualités féminines au Cameroun sowie die Fotodokumentation Sikiliza, My Body Talks to You.


Filme von Marthe Djilo Kamga
Vibrancy of Silence: A Discussion with My Sister 2017