Kalender

La boda de Rosa

Rosas Hochzeit

Icíar Bollaín

ES
2020
Spielfilm
108’
OmU

Rosa hat genug! Als Schneiderin hat sie bis zum Umfallen gearbeitet, sich zudem ständig um ihren Vater, um die Kinder ihres Bruders und um die Katze ihrer Freundin gekümmert. Und jetzt hat ihr Vater auch noch beschlossen, bei ihr einzuziehen. Knall auf Fall verlässt Rosa Valencia, um in einem kleinen spanischen Küstenort ihren Traum zu erfüllen: im leerstehenden Schneiderladen ihrer Mutter ein eigenes Geschäft zu eröffnen. Und – Rosa will heiraten!

empfohlen ab 14 Jahren

 

Icíar Bollaín

Icíar Bollaín wurde 1967 in Madrid geboren. Sie arbeitete als Schauspielerin für ausgewählte Filme wie El Sur (1983) von Victor Erice, Malaventura (1988) von Manuel Gutiérrez Aragón, Land and Freedom (1995) von Ken Loach oder Leo (2000) von José Luis Borau, für den sie mit dem Goya als beste Hauptdarstellerin ausgezeichnet wurde. Sie ist Teilhaberin der Produktionsfirma La Iguana S.L. und realisiert sowohl Spiel- wie auch Dokumentarfilme. 1995 drehte sie ihren Debütspielfilm Hola ¿estás sola?, der u.a. den Preis für die beste Regie auf dem Filmfestival von Valladolid gewann und an den spanischen Kinokassen zum Box-Office-Hit 1996 wurde. Ihr zweiter Film Flores de otro mundo wurde in Cannes 1999 mit dem Preis der Internationalen Kritikerwoche ausgezeichnet. Ihr folgender Film Te doy mis ojos gewann 7 Goyas, darunter als »Bester Film«. También la lluvia wurde mit 3 Goyas sowie dem Panorama-Publikumspreis der Berlinale 2011 prämiert.


Filme von Icíar Bollaín
Katmandú, un espejo en el cielo 2011 | También la lluvia 2010 | Mataharis 2007 | Te doy mis ojos 2003 | Flores de otro mundo 1999 | Hola, ¿estás sola? 1995