Pigs in Progress

Pigs in Progress

Kerstin Honeit

DE
2013
Kurzfilm
12’
Panorama

Pigs in Progress verbindet zwei gegenläufige Phänomene der Stadtentwicklung: Die aktuellen Gentrifizierungsprozesse Berlins, bei denen langjährige Mieter*innen aus der City verdrängt werden, um lukrativen Wohnraum zu schaffen. Und die Erfahrung, die Hausbesitzer*innen in den wohlhabenden Suburbs mit Wildschweinen gemacht haben, die in ihre Grundstücke vordringen. Eine Playback- Performance zwischen Wildschweinen.

Regie

Kerstin Honeit

Bildgestaltung

Katja Anzelewsky, Sarah Thom

Montage / Ton

Emma Cattell

Produktion

Kerstin Honeit

Kerstin Honeit

Kerstin Honeit ist als Kulturarbeiterin in den Bereichen Film und Kunst tätig, hier lehrt und kuratiert sie auch. Sie lebt in Berlin und hat dort Bildende Kunst und Bühnenbild studiert. In ihrer künstlerischen Praxis forscht sie zur Stimme als queerendes Ereignis innerhalb bewegter Bilder. Zurzeit vertritt Honeit die Professur für Virtuelle Realitäten an der Kunsthochschule Kassel. Sie zeigt ihre Arbeiten international auf Filmfestivals und im Kunstkontext.


Filme von Kerstin Honeit
SILO5 2019 | PANDA MOONWALK or WHY MENG MENG WALKS BACKWARDS 2018 | my castle your castle 2017 | ich muss mit ihnen sprechen 2015 | Talking Business 2014 | Pigs in Progress 2013 | Joint Property 2013 | Killer Dykes in the Brain 2008 | Pudelskern 2006