Call of Cuteness

Call of Cuteness

Brenda Lien

DE
2017
Experimentalfilm, Kurzfilm
4’
Fokus

»Während wir heil und munter den Katzen-Fail des Tages gucken, holt uns alles, was unsichtbar bleibt in diesem neoliberalen Albtraum, wieder ein. Der Katzenkörper wird konsumiert, ausgenutzt und kontrolliert. Die Angst vor Schmerz ist größer als der Wille zur Freiheit. Objekte werden fetischisiert und Subjekte zu Dingen gemacht, quantifizierbar und einsatzbereit. Sie sind der natürliche Rohstoff für einen Luxus, den sie selber nicht kennen. Wir sind hier, weil ihr dort wart – und Abfall wird im Meer entsorgt. Am Ende offenbaren die Körper die Ursachen und Wirkungen von Macht, Lust und Hass.«
Brenda Lien

Regie / Buch / Bildgestaltung / Montage / Produktion

Brenda Lien

Ton

Oliver Rossol

Kontakt

Brenda Lien

Brenda Lien

Brenda Lien (1995) arbeitet als Autorenfilmerin und Filmmusik-Komponistin. Ihre Arbeiten liefen weltweit auf Filmfestivals (u.a. Berlinale Shorts, Int. Kurzfilmtage Oberhausen, Aspen Shortfest und Palm Springs Shortfilm Festival) und wurden mehrfach ausgezeichnet. Call of Cuteness stand auf der Longlist der »Short Animation«-Oscars. 2018 fand im 1822-Forum Frankfurt ihre erste Einzelausstellung statt. Lien studiert seit 2012 an der Hochschule für Gestaltung Offenbach in der Filmklasse Prof. Rotraut Pape.


Filme von Brenda Lien
Call of Cuteness 2017 | Call of Beauty 2016 | Der gekerbte Raum aus Stein gegen ein Ideal aus Glas 2015